Die nachfolgenden Informationen beruhen auf den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts.