window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'AW-733809028');

News

07. Jun 24

Juniorwahl zur Europawahl 2024: Die Obermayr Business School ist mit dabei!

In der Woche ab dem 3.6. ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 bei der Juniorwahl an die Wahlurne.

In den letzten Wochen stand das Thema „Europäische Integration, Demokratie &Wahlen“ auf dem Stundenplan im Fach Politik & Wirtschaft
und nun geht es – wie bei der echten Europawahl am 9.6.2024 – für die Schülerinnen und Schüler mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in die Wahlkabine.

 

Unter Anleitung des Wahlinitiators, OBS-Lehrer für Politik & Wirtschaft Oliver Ley, wurden im Vorfeld Wahlhelfertreffen abgehalten.

Die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die vorher die Wählerverzeichnisse anlegten und später die Stimmen auszählen, übernehmen aktiv Verantwortung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.

 

Bei dieser Wahl haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Demokratie unmittelbar zu erleben.

Nun wird gespannt auf das Wahlergebnis gewartet!

 

 

 

 

 

Hintergrund der Juniorwahl

Die Juniorwahl geht zurück auf einen Impuls des emeritierten Mainzer Politikprofessors Jürgen Falter und wird gefördert durch die jeweiligen Landeszentralen für politische Bildung.

Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich  schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.