06. Dec 18

Hygieneprojekt

 

Im Rahmen ihres Hygieneunterrichts (Fachlehrer Herr Frohs) führen die Schüler unserer Assistentenklasse für Hotellerie, Gastronomie und Fremdenverkehr jedes Jahr ein kleines Hygieneprojekt durch:

Die Schüler nehmen sogenannte “Abklatschproben” von verschiedenen Gegenständen, die häufig und durch verschiedene Personen angefasst werden, wie z. B. Türklinken, Tastaturen, Steuerungsgeräte für Beamer etc., und untersuchen diese auf mikrobielle Keimbelastung. Bei einer Abklatschprobe wird ein präpariertes Nährmedium auf eine Fläche gedrückt, von der vermutet wird, dass ein erhöhter Keimbefall vorliegt. In diesem Jahr wurde die Belastung mit dem E. coli-Bakterium untersucht.

Erfreulicherweise war die Besiedelung mit Mikroorganismen dieses Typs in allen Bereichen bis auf ganz geringe Spuren am Wasserhahn in der Männertoilette nicht nachweisbar!

Am Projekt haben die Schüler hochmotiviert teilgenommen, da durch die speziellen Materialien Dinge in ihrem Lebensumfeld sichtbar gemacht werden konnten, über die sonst nur theoretisch im Unterricht gesprochen werden kann. Die Relevanz von Maßnahmen zur Hygienesicherung konnte so allen im wahrsten Sinne des Wortes “vor Augen geführt” werden.